Capri, Elba und Ischia: italienisches Inselfeeling

Capri, Elba und Ischia sind neben Sardinien und Sizilien die wohl bekanntesten italienischen Inseln. Ob Erholung, Aktivurlaub oder Kur – auf den drei Inseln wird einem bestimmt nicht langweilig.

Der Große Hafen von Capri

Küstenabschnitt Capris

Grande Marina von Capri

Capri – einzigartige Naturschönheit im Golf von Neapel

Über Capri meinte der berühmte Dichter Rainer Maria Rilke, dort gäbe es zu viel Berge auf zu engem Raum. Gerade das aber macht die Insel so besonders. Die schroffen Felsen prägen das Bild der Insel. In der atemberaubenden Landschaft, umringt vom azurfarbenen Meer kann man gut Wandern, Mountainbiken oder auch einfach nur an den lieblichen Buchten entspannen. Besonders sehenswert und einzigartig auf Capri sind die vielen Höhlen am Meer. Eine der berühmtesten ist die Blaue Grotte. Weiteres Wahrzeichen der Insel sind auch die sogenannten Faraglioni, drei aus dem Meer emporragende Felsenklippen.
Besonders sehenswert ist der prächtige Hafen von Marina Grande mit den typisch kleinen bunten Häuschen. Von hier aus bringt eine Seilbahn die Besucher bis zur Piazza Umberto. Von dort oben aus bietet sich einem ein atemberaubender Ausblick über die Felsen und das Meer. Wunderschön ist auch der Ort Anacapri. Die Villa San Michele beeindruckt die Besucher. In der Villa befindet sich ein Museum, wo man die Kunstwerke des schwedischen Arztes und Schriftstellers Axel Munthe besichtigt werden können.
Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch der Duftmanufaktur Carthusia in der Viale Matteotti, Carthusia. Hier werden die Düfte noch in Handarbeit hergestellt. Hochwertige Rohstoffe wie Rosmarinöl und wilder Nelke werden zu betörenden Düften verarbeitet.

Bagni Tiberio

Unser Restauranttipp auf Capri ist das Fischlokal Bagni Tiberio. Es liegt auf Pfählen am Wasser neben den Ruinen des Palazzo a Mare und serviert köstlichen, fangfrischen Fisch.
Zu finden in der:
Via Palazzo a Mare 41
80073 Capri
http://www.bagnitiberio.com/

Restaurant Lido

Das gemütliche Fischrestaurant mit Terrasse in Portoferraio bietet kalte und warme Fischgerichte sowie köstliche Desserts.
Salita del Falcone n° 2
Portoferraio (LI) 57037
http://www.ristorantelido.org/

Der Strand von Fetovaia auf der Insel Elba, Italien

Porto Azzurro auf Elba

Strand bei Biodola auf Elba

Elba – eine Insel zum Wohlfühlen

Die Insel Elba zählt mit sechs weiteren Inseln zum toskanischen Archipel. Die landschaftlich reizvolle Insel war einst Exil Napoleon Bonapartes. In seiner damaligen Winterresidenz sind heute einige originale Exponate zu besichtigen. Die Villa liegt auf einem Hügel in der Hauptstadt Elbas, Portoferraio. Die Stadt liegt in einem natürlichen Hafen und verzaubert mit der lieblichen mittelalterlichen Altstadt und der alten Festungsanlage. Nahe der Hauptstadt befindet sich der größte Ferienort Elbas, Marina di Campo. Hier findet man den längsten Strand der Insel. Hier kann man in der Sonne liegen, ins glasklare Meer eintauchen und abends gemütlich über die Hafenpromenade flanieren. Besonders beliebt ist Elba aufgrund seiner Natur. Viele Aktivurlauber erkunden die Insel mit dem Fahrrad. Die Straßen führen vorbei an charmanten Fischerdörfchen und einladenden Buchten. Ein tolles Ausflugsziel stellt auch der Monte Capanne dar, der höchste Berg der Insel. Hier findet man mehrere Wanderwege, kann aber auch mit der Seilbahn von Marciana Alta auf den Gipfel fahren.

Il Focolare

Das Restaurant Il Focolare befindet sich in Barano d’Ischia und liegt versteckt in den Hügeln. Hier kann man beste Hausmannskost genießen.
Via Cretajo al Crocefisso, 3
Barano d’Ischia
http://www.trattoriailfocolare.it/

Schloss Aragonese auf Ischia

Blick auf das Felsendorf Sant'Angelo auf der Insel Ischia

Ischia – Urlaubsinsel mit Thermalquellen

Ischia ist bekannt für die zahlreichen Quellen und in vulkanisch aktiven Gebieten vorkommende Fumarolen (Dampfaustrittsstellen). In modernen Kur- und Thermalhotels kann man den Urlaub gleich mit einer wohltuenden Kur verbinden.
Die Hauptstadt der Insel, Ischia, lädt zu einer Erkundungstour ein. Die Stadt ist in zwei Teile unterteilt, in Ischia Porto und in Ischia Ponte. In Ischia Porto befindet sich, wie der Name schon sagt, der Hafen. Hier kann man luxuriöse Jachten und gigantische Fähren beobachten. Die Siedlung Ischia Ponte befindet sich am Meer und wird vom bekannten Schloss Castello Aragonese dominiert. Die Burg liegt auf einem hohen Felsen und bietet einen spektakulären Ausblick über die Stadt und das Meer. Auch auf Ischia lädt die grüne, hügelige Landschaft zu Ausflügen ins Landesinnere ein. Hier kann man perfekt Radfahren und gemütliche Wanderungen unternehmen. Die lieblichen Buchten und Strände bieten Erholung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.