Reisekalender 2014: Die Top Reiseziele für den nächsten Urlaub

Neues Jahr, neues Urlaubsglück! Kaum sind die Feiertage vorbei, fängt auch schon wieder der graue Alltag an – am besten versüßt man ihn sich mit der Planung der nächsten Reise. Egal ob Strandurlaub in Italien, Städtereise in die Ferne oder Abenteuerurlaub in der Wildnis – wir haben für jeden Monat 2014 das passende Reiseziel parat.

Jänner: Varadero – dem Winter entfliehen an den Traumstrand Kubas

Die beste Medizin gegen Winter-Blues und Trägheit nach den Feiertagen? Eine Reise in die Karibik ist genau das Richtige, um die Batterien für das kommende Jahr wieder aufzuladen. Am kilometerlangen Strand von Varadero auf Kuba kann man die Füße in den perlweißen Sand stecken, im türkisblauen Wasser plantschen und im Schatten der unzähligen Kokospalmen entspannen. Für Aktive gibt es ein abwechslungsreiches Wassersport-Angebot, außerdem kann man in der Stadt Varadero in das kubanische Lebensgefühl eintauchen und Kolonialarchitektur bewundern.

Der Steg führt zum tropischen Strand Varadero

Mehr Informationen und Angebote zu Varadero

Februar: New Orleans – Karneval einmal anders in Louisiana

Während im deutschen Sprachraum Karneval und Fasching gefeiert wird, heißt es in den USA: Happy Mardi Gras! Das pulsierende Zentrum der Karnevalsumzüge heißt New Orleans, jedes Jahr finden in der größten Stadt Louisianas aufwendige Straßenparaden, Bälle und Parties statt, zu denen Besucher aus dem ganzen Kontinent anreisen. Die gesamte Stadt verwandelt sich während der letzten zwei Februarwochen in ein buntes Spektakel an Kostümen und Dekorationen mit bunten Plastikketten. Aber auch abseits der Feierlichkeiten stellt New Orleans mit seinem südlichem Charme und spanisch-französischen Einflüssen ein spannendes Reiseziel dar.

In New Orleans wird der amerikanische Karneval namens Mardi Gras besonders gefeiert

Mehr Informationen und Angebote zu Louisiana & New Orleans

März: Goa – Indiens Tropenparadies für Aussteiger

Wer von den hiesigen Wetterlaunen genug hat, findet im Südwesten Indiens ein tropisches Naturparadies vor. Der Bundesstaat Goa war in den 1960er Jahren das Lieblingsreiseziel der Hippie-Bewegung, die an den Stränden die Nächte zu „Goa-Musik“ durchtanzte und von der ursprünglichen Natur mit endlosen Sandstränden, Bambus- und Teakwäldern sowie exotischen Tieren begeistert war. Mittlerweile ist Goa touristisch gut erschlossen, dennoch findet man hier immer noch verlassene Buchten und unberührte Tropenlandschaften. Viele endemische Pflanzen, darunter seltene Orchideenarten, wachsen im Bhagwan Mahavir Nationalpark, der unter anderem auch Panther, Bengalische Tiger und exotische Schmetterlinge beherbergt.

Palolem Beach in Goa, Indien

Mehr Informationen und Angebote zu Goa

April: Victoria & Melbourne – Kultur und Naturschönheiten in Australien

Australien hat viel mehr zu bieten als Kängurus und Koalabären: der Bundesstaat Victoria im Südosten wartet etwa mit den malerischen Küstenlandschaften der Great Ocean Road, grünen Weinanbaugebieten, dem Great Otway Nationalpark und natürlich der Metropole Melbourne auf. Die zweitgrößte Stadt Australiens wird häufig als kulturelles Zentrum des Kontinents bezeichnet und beeindruckt mit einer Mischung aus modernem Großstadtflair sowie historischen Sehenswürdigkeiten. Zu den Highlights einer Melbourne Reise gehören das Royal Exhibition Building, der Queen Victoria Market und der Ausblick vom Eureka Tower bei Sonnenuntergang.

Blick auf die Skyline von Melbourne in RIchtung Flinders Street Station

Mehr Informationen und Angebote zu Victoria & Melbourne

Mai: Schottland – ein gelungener Mix aus Romantik und Moderne

Für Freunde romantisch-verwilderter Landschaften, mythischer Burgen und keltischer Folklore ist Schottland schon längst ein beliebtes Reiseziel. Im Jahr 2014 wird erneut über Schottlands Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich diskutiert, die Einzigartigkeit der schottischen Kultur und Natur steht für Besucher ohnehin fest. Neben der ursprünglichen Schönheit der Highlands und dem ruppigen Charme der Einwohner beeindrucken Städte wie Edinburgh und Glasgow mit einer modernen Kulturvielfalt und reichen Geschichte. Der Besuch einer Whisky Brennerei führt hinter die Kulissen des Nationalgetränks, provokative Kunst in besonderem Ambiente gibt es in der Gallery of Modern Art in Glasgow zu sehen.

Blick auf Edinburgh vom Calton Hill

Mehr Informationen und Angebote zu Schottland

Juni: Brasilien – Viva o futebol!

Eine Fußball-Weltmeisterschaft im Land des 5-fachen Siegers – ein Spektakel, das man sich nicht entgehen lassen sollte! Bereits zum zweiten Mal trägt Brasilien im Juni den FIFA World Cup aus und Städte wie Brasilia, Rio de Janeiro oder São Paulo haben sich für die internationalen Besucherströme besonders herausgeputzt. Wer einen Kontrast zum Trubel in den Städten sucht, sollte die vielen Naturschätze des Landes auskosten – zu den schönsten Ausflugszielen gehören die Wasserfälle von Iguaçú, Chapada Diamantina und der zoologische Garten von São Paulo.

Das Maracana Stadion in Rio de Janeiro, Brasilien

Mehr Informationen und Angebote zu Brasilien

Juli: Sardinien – italienischer Strandurlaub mit Stil

Badeurlaub in Italien – bei diesem Stichwort denken die meisten wohl an überfüllte Strände an der Adria oder die steinigen Küsten Liguriens. Wer eine Mischung aus touristisch gut erschlossenen Gegenden, authentischer Atmosphäre und Naturschönheit am Meer sucht, sollte sich auf die Insel Sardinien begeben. Per Fähre oder Flugzeug gelangt man auf das italienische Urlaubsparadies, dessen malerische Buchten und Fischerdörfer auch schon einige Prominente für sich entdeckt haben. Das smaragdgrüne, klare Wasser der Costa Smeralda, die Altstadt von Cagliari oder ein Bummel durch Porto Cervo sind nur ein paar der Höhepunkte eines Sardinien Urlaubs.

Kleine Bucht an der Costa Smeralda

Mehr Informationen und Angebote zu Sardinien

August: Island – Sommer im Land der Elfen und Geysire

Lust auf einen Sommerurlaub der anderen Art? Wie wäre es mit einer Reise in ein Land, wo die Geysire sprudeln, Polarlichter die Nacht erhellen und die Bewohner teilweise an Zwerge und Elfen glauben… In Island, dem Inselstaat zwischen Grönland, Norwegen und Großbritannien, herrscht tatsächlich eine ganz besondere Atmosphäre. Knapp die Hälfte der Isländer lebt in der Hauptstadt Reykjavik, die mit ihren bunten Holzhäusern sowie der Lage zwischen Bergen, heißen Quellen und dem Atlantik eine faszinierende Mischung aus moderner Stadt und ländlichem Dorf darstellt. Der Großteil der Insel ist unbewohnt und lädt zu Erkundungstouren ein: im Nationalpark Thingvellir können spektakuläre Wasserfälle und Lavalandschaften besichtigt werden, in Húsavík steht Walbeobachtung am Programm.

Der Berg Kirkjufell umgeben von malerischer Landschaft in Island

Mehr Informationen und Angebote zu Island

September: Montréal & Vancouver – Altweibersommer in Kanada

Nirgends ist der Indian Summer, die Übergangszeit von Sommer auf Herbst, wohl schöner als im Land der Elche, Ahornbäume und Gletscherseen – aber auch abseits der zahlreichen Nationalparks wird Kanada seinem Ruf als eines der schönsten und lebenswertesten Länder der Welt gerecht. Selbst moderne Metropolen wie Vancouver und Montréal sind von idyllischen Landschaften umgeben, weitläufige und saubere Viertel laden zu entspannten Stadtspaziergängen ein. Vancouver, der Augapfel von British Columbia, bietet Ausflugsziele für die ganze Familie, wie etwa das gigantische Vancouver Aquarium oder die Totempfähle im Stanley Park. Nicht nur aufgrund der französischsprachigen Bevölkerung herrscht in Montréal ein europäisches Ambiente – die Stadt in Quebec ist bekannt für ihre kulturelle und kulinarische Vielfalt.

Montreal, Kanada, im Herbst

 

Mehr Informationen und Angebote zu Kanada

Oktober: Kenia – Herbstliche Safari & Badeurlaub

Wenn hierzulande die Blätter von den Bäumen fallen und der Herbstregen jegliche Sommerlaune verfliegen lässt, wird es Zeit für einen Kulissenwechsel – zum Beispiel eine Reise nach Kenia in Ostafrika. Wie kaum ein anderes Land des Kontinents vereint Kenia die landschaftlichen Schönheiten und kulturellen Besonderheiten Afrikas. Die Nordküste rund um Mombasa ist besonders beliebt bei Tauchern, Surfern und Strandurlaubern, während das Masai Mara National Reservat mit den Big Five – Elefanten, Löwen, Nashörnern, Büffeln und Leoparden – aufwartet. Für Safari Urlauber bieten sich in Kenia zahlreiche Möglichkeiten, etwa im Nairobi Nationalpark, im Amboseli Nationalpark mit Blick auf den Kilimandscharo oder im Gebiet Lake Nakuru mit seinen vielen Flamingo-Vögeln. In Mombasa oder Lamu-Town begeistern Altstadtviertel mit kolonialem Charme und Spuren der Swahili Kultur.

Safari im Etosha-Nationalpark im Norden von Namibia

Mehr Informationen und Angebote zu Kenia

November: Hongkong – die Shoppingmetropole Chinas entdecken

Schon neigt sich das Jahr dem Ende zu und bald heißt es wieder Weihnachtsgeschenke einkaufen – wer seinen Lieben einmal außergewöhnliche Souvenirs mitbringen möchte und nebenbei eine der aufregendsten Großstädte Asiens erleben will, der ist in Hongkong genau richtig! Shopping Malls wie das Cityplaza oder Fashion Walk bieten alles von Einrichtungsgegenständen bis zu nationaler Mode und Weltmarken, das 1881 Heritage in Kowloon begeistert mit viktorianischer Architektur und jeder Menge Luxus. Traditionell chinesisches Design findet man etwa in den Kunstgalerien und Antiquitätenläden der sogenannten „Cat Street“, im Viertel Sheung Wan kann man in Shops mit allerlei chinesischen Gewürzen und Kräutern stöbern, während am Temple Street Night Market bunter Kitsch und Schnäppchenjagd regieren. Ein Geheimtipp in der Tung Choi Street: der Goldfischmarkt – als Souvenirs für zu Hause sind die bunten Fische weniger geeignet, allein die Präsentation in Reihen von Plastiksäckchen und Aquarien ist aber einen Blick wert.

Die Skyline von Hongkong

Mehr Informationen und Angebote zu Hongkong

Dezember: Straßburg – Joyeux Noël in Frankreichs Weihnachtszentrum

Zum krönenden Abschluss des Urlaubsjahres wird es noch einmal so richtig weihnachtlich – wenngleich die heimischen Weihnachtsmärkte an Punschvielfalt und prächtiger Dekoration kaum zu überbieten sind, hat sich ein Städtchen in Frankreich den Titel „capitale de Noël“, Hauptstadt Weihnachtens, verpasst. Wer im Winter nach Straßburg reist, fühlt sich in ein Weihnachtsmärchen versetzt: das Städtchen im Elsass glänzt mit historischer Architektur aus beinahe allen Epochen, vor allem das Münsterviertel mit der Cathédrale Notre-Dame ist weltbekannt. Im Dezember verteilen sich etwa 150 Weihnachtsmärkte über die gesamte Region, schon seit dem 16. Jahrhundert finden diese Märkte statt und die Einwohner sind darum bemüht, deutsch-französische Tradition zu vermitteln. Neben Glühwein und regionalem Kunsthandwerk sollte man auf jeden Fall ein „Bredele“, das typische elsässische Weihnachtsgebäck, kosten.

Im französichen Straßburg findet alljährlich einer der schönsten Weihnachtsmärkte statt

Mehr Informationen und Angebote zu Elsass & Straßburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.