Reisetipps Marokko – Von Atlas bis Agadir

Im zweiten Teil unserer Mitarbeiter Tour durch Marokko zeigt euch Nina ihre persönlichen Highlights von Marrakesch bis Agadir – inklusive toller Tipps zu Hotels, Restaurants & Nachtleben!

Über den Dächern von Marrakesch

Mal ganz unter uns: Als bekennender Griechenland Fan stehen arabische Länder eher im unteren Teil meiner Reisewunschliste. Doch Marokko steckt voller Überraschungen und hat meine Erwartungen mehr als übertroffen. Von Agadir nach Marrakesch, diese Reise bleibt mit tollen Erlebnissen in Erinnerung.

Über Berg und Land – vom Atlasgebirge bis Marrakesch

Das erste Abenteuer führt über den nicht touristischen Tizi N Test Pass im Atlasgebirge nach Marrakesch. Das Landschaftsbild wechselt von schneebedeckten Bergen zu grünen Landschaften und kargen Felsen. Die einspurige und kurvenreiche Strecke führt durch viele kleine Bergdörfer mit einmaligen Aussichtspunkten.

Das Atlasgebirge von Marokko

Tipp im Atlas Gebirge:

Hotel in der Auberge Ksar Shama Ouirgane

Djemaa el Fna, der quirlige Marktplatz von Marrakesch

Unser nächster Stopp ist die Stadt Marrakesch, im Blog meines Kollegen Roman könnt ihr mehr über unseren Trip in diese vielfältige Stadt erfahren. Eines meiner Highlights war der Hauptplatz Djemaa el Fna: ein einzigartiger, quirlig-bunter Ort voll kulinarischer Genüsse, abgerundet von Musik, Märchenerzählern und Schlangenbeschwörern.

Waren am Marktplatz von Marrakesch

Tipps Marrakesch:

Essaouira – Urlaubsparadies an der Atlantikküste

Nach ein paar aufregenden Tagen in Marrakesch mit Sightseeing, Souks, Hamam und einer Quadtour geht es in das 2,5 Stunden entfernte Essaouira.

boote

Frauen an einem Markt in Marokko

Die kleine Hafenstadt wurde durch den Jimi Hendrix Song „Castles in the Sand“ bekannt. Wo sich früher Hippies trafen, tummeln sich heute vor allem Kitesurfer. Eine ruhige Altstadt mit netten verwinkelten Gassen und der Hafen laden zum Verweilen ein. In dieser Gegend wachsen die für Marokko berühmten Arganbäume. Wir machen einen kurzen Stopp bei einer Produktionsstätte von Arganöl, die noch per Hand erfolgt.

Tipp Essaouria:

Hotel: Sofitel Essaouira Mogador Golf & Spa

Surfen in Taghazout & Party in Agadir

Nächste Station: das Paradis Plage Surf Yoga & Spa Resort in Taghazout, ca. 30 Minuten von Agadir entfernt.

Das Restplatzbörse Team beim Surfen in Marokko

Reiten an der Küste von Marokko

Nach einem reichhaltigen Lunch am Strand heißt es rein in den Neopren Anzug und rauf aufs Surfbrett. Während die anderen den Yoga Kurs testen, bekomme ich nicht genug vom Wellenreiten. Um den Sporttag abzurunden, machen wir noch einen kleinen Ausritt mit den Pferden am Strand.

Fleischspieße, orientalisch zubereitet

Meeresfrüchte in Essaouira

Durch Agadir führt vom Hafen eine kilometerlange Promenade weg, die zum Fahrrad fahren einlädt. Dort reihen sich Hotels und Nachtclubs aneinander. Wer das Partyleben sucht ist hier sehr gut aufgehoben. Der Hafen ist sehr modern gestaltet mit vielen Geschäften und Restaurants. Während in Marrakesch vorwiegend marokkanische Eintöpfe namens Tajine serviert werden, gibt es in der Hafenstadt ein reichhaltiges Angebot an Fisch und Meeresfrüchten.

Tipps Agadir:


Die Reise durch Marokko war ein unvergessliches Abenteuer. Ob alt oder jung, Low budget oder Luxus, Naturliebhaber oder Kulturinteressierte, Sportfreunde oder Sonnenanbeter – wirklich jeder kommt auf seine Kosten. Die Leichtigkeit und freundliche Art der Marokkaner, verbunden mit der Vielfältigkeit des Landes und dem guten Essen hat mich voll und ganz überzeugt.


Das muss man probiert haben! Meine kulinarischen Highlights:

  • Minztee und Nus Nus (halb Milch, halb Kaffee)
  • Marokkanischer Rotwein (z.B. Medaillon)
  • Tajine (marokkanischer Auflauf, je nach Geschmack mit Fleisch oder vegetarisch)
  • Kichererbsensuppe und Couscous Salat

Cold cous cous salad with vegetables in ceramic bowl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.