Venedigs Inselwelt: Vom bunten Burano bis zum Lido

In ihrem letzten Beitrag führte euch Bloggerin Petra von Pixi mit Milch durch ihre Venedig Highlights. Diesmal zeigt sie euch die faszinierenden Inseln rund um die schwimmende Stadt.

Die Inseln rund um Venedig © Petra Gschwendtner

Bunte Häuserfassaden von Burano © Petra Gschwendtner

Venedig ist für seine vielen Kanäle und Bauten, aber auch für die wunderschönen Inseln rundherum bekannt. Die wohl berühmteste Insel ist Murano. Jeder kennt das gleichnamige Glas, das für Urlauber ein beliebtes Mitbringsel ist. Doch auch Burano und Torcello sind einen Besuch wert. Und wer gerne einen Tag am Strand verbringen möchte, fährt zum Lido hinaus.

Wir haben bei unserem Venedig-Urlaub nicht nur die Stadt selbst, sondern auch seine Inseln erkundet. Mein Tipp: Murano, Burano und Torcello kann man an einem Tag besuchen. Am Lido kann man bei schönem Wetter einen Badetag einlegen.

Murano und seine Glaskunst

Murano liegt Venedig am nächsten und kann ganz bequem mit der Linie 42 erreicht werden. Die Insel ist nicht allzu groß und wird vorwiegend von Touristen belagert, die mehr über die Glasherstellung und das berühmte Muranoglas erfahren wollen. Neben verschiedenen Shops, die Muranoglas vertreiben, gibt es auch noch das Museo del Vetro, das Glasmuseum, in dem man alles über Muranoglas erfährt und wunderschöne Glasarbeiten bestaunen kann. Wer damit jedoch nichts anfangen kann, fährt einfach eine Insel weiter nach Burano.

Murano Glas von der gleichnamigen Insel vor Venedig

Malerisches Häuschen auf Murano © Petra Gschwendtner

Burano und seine bunten Häuser

Nach Burano fährt nur die Linie LN, die von Fondamente Nova wegschwimmt. Burano ist eine ganz bezaubernde Insel, die eigentlich sehr dicht besiedelt ist und die vor allem vom Fischfang und von seiner Nadelspitze lebt, die man auch in den vielen kleinen Shops bestaunen kann. Burano ist aber vor allem wegen seiner bunten Häuser so beliebt bei den Touristen. Diese sind nämlich ein ganz wunderbares Fotomotiv. Auch mich hat die kleine Insel in seinen Bann gezogen. Die charmanten Häuser, die vielen kleinen Shops und die wunderbaren Kanäle sind einfach zauberhaft und ein kleiner Inselspaziergang lohnt sich allemal.

Kanäle der Insel Burano bei Venedig © Petra Gschwendtner

Steg der Insel Burano bei Venedig © Petra Gschwendtner

Romantische Dachterrasse in Burano © Petra Gschwendtner

Das idyllische Torcello

Torcello war einst eine dicht besiedelte, große Insel. Heute ist sie eine langgezogene, schmale Insel, auf der nur noch wenige Einwohner leben. Die Insel wirkt daher auch etwas verlassen und einsam. Neben den paar Touristen, die sich mit uns auf die Insel verirrt haben, haben wir keine Menschenseele gesehen. Auf der Insel befinden sich wenige Wohnhäuser und noch einige alte Bauten. Und obwohl kaum jemand mehr hier wohnt, wirkt alles sehr gepflegt und idyllisch. Ein Geheimtipp ist das Restaurant Villa 600 am Ende der Insel, das einen wunderschönen großen Garten und fantastisches Essen anbietet.

Promenade von Torcello bei Venedig © Petra Gschwendtner

Prächtiges Haus auf der Insel Torcello © Petra Gschwendtner

Essen gehen auf der Insel Torcello bei Venedig © Petra Gschwendtner

Baden am Sandstrand von Lido

Lido ist ebenfalls eine langgezogene Insel, auf der man viele wunderschöne Villen, aber auch einen ganz tollen langen Strand findet. Viele Venezianer kommen hier zum Baden her. Touristen finden man vergleichsweise wenige. Bei unserem Besuch Anfang Juni war trotz bestem Wetter am Strand nicht allzu viel los, was wahrscheinlich auch an den eher kühlen Wassertemperaturen lag. Doch bereits ein kleiner Spaziergang den Sandstrand entlang sorgt für Entspannung.

Der Strand Lido bei Venedig © Petra Gschwendtner

Wer also in Venedig ist, sollte nicht nur die schöne alte Innenstadt, sondern auch die vielen wunderbaren Inseln drumherum besuchen, die sich teils doch sehr von Venedig selbst abheben und somit weitere Facetten dieser wunderschönen Gegend aufzeigen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.