Die 5 schönsten Strände von Aruba

Von ruhig bis abgeschieden, von entspannt bis schattig, von menschenleer bis familienfreundlich: die Küste Arubas hält für jeden Geschmack und jede Vorliebe etwas bereit.

Die meisten Strände sind einfach zu erreichen, Müll wird man lange suchen und freundliche Barkeeper sind auf Kommando bereit frische Mojitos und Piña Coladas zu kreieren.

Nachdem ich erst kürzlich auf der „One Happy Island“ war, wie Aruba auch genannt wird, gibt’s heute von mir die schönsten Sandstrände für euch.

1. Palm Beach

Der wohl bekannteste und deswegen auch am meisten besuchte Strand in Aruba ist Palm Beach. Die sogenannten High-Rise Hotels reihen sich hinter dem Strand aneinander. Dank einiger Palmen ist Palm Beach der Strand mit dem meisten natürlichen Schatten.

Palm Beach an sich ist aber für jeden zugänglich und wer abends gerne Musik am Strand hört und dabei das Tanzbein schwingt, ist hier genau richtig. Neben Restaurants und Strandbars, gibt es hier auch Tauch- und Kiteschulen. Parasailing und lustige Bananenfahrten lassen sich hier auch einfach buchen.

© Steve Photography / Shutterstock.com

2. Eagle Beach

Südlich von Palm Beach liegt der Eagle Beach. Dieser Strand ist einer der schönsten, wenn nicht sogar der schönste von ganz Aruba. Im Vergleich zum quasi Nachbarn Palm Beach ist dieser hier viel ruhiger und in den Morgenstunden kann man hier auch mal ganz alleine sein.

Ein paar Strandbars liegen in guten Abständen voneinander, wo man sich mit Cocktails und Snacks mit Meerblick verwöhnen lassen kann. Strandliegen und Palapas (Sonnenschirme) lassen sich auch hier für Stunden oder den ganzen Tag mieten. Und wer Lust auf etwa Action hat, kann sich an einem Jetski versuchen.

3. Baby Beach

Ganz im Süden von Aruba findet man den Baby Beach. Dank der C-förmigen Bucht ist das Meer hier sehr ruhig und flach, was es zu einer guten Option für Familien macht.

Ein großer Parkplatz liegt hinter dem Strand und von Oranjestad sind es auch nur 24km, was Baby Beach auch einfach zu erreichen macht. An beiden Enden des Strandes gibt es Restaurants und auch eine Tauchschule findet man dort.

4. Boca Grandi Beach

Nicht unweit vom Baby Beach befindet sich der Boca Grandi Beach. Dieser Strand bietet zwar weder Sonnenliegen noch natürlichen Schatten, jedoch ist er bei Kitesurfern sehr beliebt.

Wer sich hier einen ruhigen Tag machen möchte, sollte sich mit Sonnenschirm, kalten Getränken und Essen bewaffnen und kann so in Ruhe den Kitern beim Trainieren zusehen.

5. Arashi Beach

Unter dem California Lighthouse im nordwestlichen Teil von Aruba liegt ein weiterer ruhiger Strand, der am Vormittag beinahe menschenleer sein kann. Sonnenliegen, bequeme Sesseln und Sonnenschirme lassen sich einfach vor Ort für einen Tag mieten. Erfrischende Cocktails gibt’s an der Strandbar, wo man auch Ausflüge zum Schnorcheln und Unterwasserscooter buchen kann.

Tipps für die Stände von Aruba

  • Die Sonne ist erbarmungslos, wenn es um nicht eingecremte Hautpartien geht. Der stetige Wind macht es schwer die Stärke der Sonne richtig einzuschätzen, aber sie ist dennoch da. Abhilfe für besonders sensible Haut schaffen Sonnenschutzshirts oder Sportshirts.
  • Ausreichend trinken! Das Leitungswasser auf Aruba ist erstaunlicherweise trinkbar und schmeckt auch wirklich nicht schlecht.
  • Wer auch mehr als den Hotelstrand sehen möchte, kann sich in manchen Hotels auch Liegestühle ausleihen und im Auto mitnehmen. Das mag zwar ein wenig aufwändiger sein, ist aber auf alle Fälle günstiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.