Eine kulinarische Reise nach Kroatien & Slowenien

Fischmenü in Piran, Luxusmenü auf Losinj und gegrilltes Schaf auf Krk. Unsere Kollegin Corina nimmt euch mit auf eine kulinarische Reise nach Kroatien und Slowenien. Mahlzeit!

Mit seiner malerischen Küste, den gastfreundlichen Einheimischen und der vielfältigen Küche gehört Kroatien eindeutig zu meinen Lieblingsdestinationen. Mitte Mai hatte ich die Möglichkeit im Zuge einer Agenttour Teile Kroatiens noch einmal neu zu entdecken.

Prost © Shutterstock.com

Schwarzes Schaf-Fest auf Krk

Unsere Reise führte uns zuerst auf die Insel Krk. Wir bezogen unsere Unterkunft und dann ging es erstmals nach Baska um den Ort zu erkunden. Die größte Aufgabe des Tages war eine passende Bar für den Abend zu finden. Doch wir hatten auch mit dem Datum Glück, nicht nur, dass wir ein traumhaftes Wetter hatten, nein, zu der Zeit war auch noch das „Schwarze Schaf-Fest“ im Ort. Überall standen Griller auf denen Schafe gegrillt wurden, es gab Musik bis spät in die Nacht und viele weitere landestypische Produkte.

Schwarzes Schaf-Fest © Corinna Kroell

Am nächsten Tag hatten wir wieder einiges an Programm. Um fit in den Tag zu starten war ich so mutig und ging bei eiskalten 16°C eine Runde im Meer schwimmen.

Hi Corina / Krk © Shutterstock.com

Vormittags besichtigten wir ein paar Hotels in Baska. Mittags gingen wir in eine Konoba, so nennt man in Kroatien traditionelle Wirtshäuser. Der Chef wollte uns eine Freude machen, deshalb gab es Wiener Schnitzel für alle. Nach einer kleinen Shoppingrunde fuhren wir in den kleinen Ort Vrbnik, der bekannt für die vielen kleinen Konobas und die engste Gasse der Welt ist.

Mein Restauranttipp: Konoba Nada ist von außen ein nettes unscheinbares Restaurant mit traumhaften Ausblick aufs Meer. Im Inneren wurde es komplett neu hergerichtet. Es bietet sehr viel Platz und die Qualität des Essens ist hervorragend! Nach dem Essen kann man noch einen Abstecher in den tollen Weinkeller der Konoba machen.

Konoba Nada © Corinna Kroell

Luxusmenü auf Losinj

Am dritten Tag der Reise fuhren wir weiter auf die Insel Losinj. Dort schauten wir uns die Orte Mali Losinj und Veli Losinj an. Unsere Unterkunft für diese Nacht sollte das Hotel Bellevue sein, in welchem wir auch zu Abend aßen. Das Hotel und auch das Abendessen dort waren eines meiner Highlights dieser Reise. Meine Empfehlung für jeden, der gerne etwas mehr Luxus hat.

Hotel Bellevue © Corinna Kroell

Mali Losinj © Shutterstock.com

Milenij Torte in Opatija

Am vierten Tag ging es weiter aufs Festland in den K+K Ort Opatija. Zu Mittag machten wir auf dem Weg dorthin bei Plomin im Hotel Flanona halt um dort Mittag zu essen. Nicht nur die kroatischen Spezialitäten,  auch der Ausblick aufs Meer waren einfach herrlich.

Hotel Flanona © Shutterstock,com

Am vorletzten Tag meiner kulinarischen Reise verabschieden wir uns nach dem Check-out noch mit einem kleinen Rundgang in Opatija. Und damit wir bis zum Abendessen nicht verhungern, machten wir einen Stopp im Cafe Wagner und verkosten die bekannte Milenij Torte. Nachdem wir uns gestärkt hatten verließen wir Kroatien und fuhren weiter nach Slowenien.

Opatija © Shutterstock.com

Fischmenü in Piran

Angekommen in Portoroz schauten wir uns einige Hotels an und auch die Therme. Am Nachmittag hatten wir dann noch einen kleinen Rundgang im Ort Piran.

Piran © Shutterstock.com

Die ganzen Besichtigungen hatten mich sehr hungrig gemacht. Im Nachhinein betrachtet war das sehr gut, denn am Abend gingen wir in das Fischrestaurant Fritolin. Dort bekamen wir 3 Gänge serviert. Zuerst eine Vorspeisenplatte, befüllt mit Oktopussalat bis hin zu Sardellen. Da alles so lecker war haben wir natürlich brav aufgegessen und konnten unseren Augen kaum trauen als sie uns eine Vielzahl von Schüsseln mit gemischten Muscheln an den Tisch stellten.  Zu guter Letzt bekamen wir noch 2 Meter lange Platten voll mit ausgezeichnetem Fisch, Calamari und Scampi. Selten war ich so satt!

Fischrestaurant Fritolin © Shutterstock.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.