Mykonos – Partys, Luxus und Kykladenromantik

Strandpartys am Abend und Erholung im luxuriösen Hotel am nächsten Morgen – die griechische Insel Mykonos macht’s möglich.

„Es war der Wein von Mykonos, der ihm in sein Gedächtnis Lücken schloss.“ Der Text der EAV ist nach wie vor in meinem Kopf und es war an der Zeit, endlich diese wunderschöne Insel in den Kykladen aus nächster Nähe kennen zu lernen.

Myconian Kyma Design Hotel

Nach meiner Ankunft am Flughafen ging es ins nicht weit entfernte Hotel Myconian Kyma. Die Appartementanlage besticht auf höchstem Niveau durch seine moderne Architektur und die Nähe zur Altstadt „Little Venice“. Die Aussicht auf die Ägäis, die Windmühlen, die weißen Häuser mit den farbigen Holztüren und Fenstern… einfach unbeschreiblich. Es fiel mir wirklich schwer meine Finger von meiner Handykamera zu lassen!

Agios Sostis – ein Strand für dich alleine

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase habe ich beschlossen die Insel mit einem Scooter zu erkunden. Meine  Wege führten nach Agios Sostis. Keine Menschenmassen, keine Liegen und Sonnenschirme – nur feiner Sandstrand und das tiefblaue Meer. Herrlich!

Party am Paradise Beach

Nach einem angenehmen und entspannenden Tag regte sich in mir aber plötzlich eine gewisse Unruhe, vor allem als ich ein Plakat vom Paradise Beach zu sehen bekam. DJ SASA verwandelt ab  16 Uhr den Strandabschnitt zu einer riesigen Freiluftdiskothek! Das musste ich mir unbedingt anschauen und ich wurde nicht enttäuscht. Wer sich ebenfalls davon überzeugen möchte: der Strand ist bequem mit dem Bus oder Roller erreichbar.

Restauranttipp: Hippie Fish

Nach etlichen Souflakis musste eine kulinarische Änderung meines Speiseplanes auf den Tisch, und so führte mein Weg nach Agios Ioannis ins Restaurant „Hippie Fish“. Ein kleines, etwas verstecktes Restaurant mit traumhaftem Ausblick auf das glasklare Meer. Die Qualität der Speisen ist hervorragend – zwar nicht ganz preisgünstig, aber sehr schmackhaft!

Mein Fazit : Mykonos ist immer eine Reise wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.